Treffen

 

In Finsterwalde wird die Zeit zurückgedreht.

Authentic Hot Rod Race über 1/8 Meile

 

Jedes Jahr am ersten Septemberwochenende ist der alte Flugplatz in Finsterwalde vom Dröhnen grossvolumiger Motore erfüllt, nur vereinzelt mischen sich auch sanftere Töne dazwischen. So starten auf der 1/8 Meile zwar überwiegend dicke Amis, aber auch Zweiräder sind in begrenzter Zahl zugelassen. So sind regelmäßig auch Vespa, Velocette, Triumph, Scott, AWO, EMW und die passenden V2 aus USA zu sehen. Sie treten nach Hubraum und Motorkonstruktion sortiert gegeneinander im K.O. System an . Die Baujahresobergrenze ist 1958 und nur zeitgemäßes Tunning ist erlaubt und wird bei Anmeldung überprüft.

Aber das Rennen ist nur ein Teil, hier treffen sich Menschen die ein bestimmtes Lebensgefühl verbindet und es hier leben können. Abends gibt es dann auch Authentic Rock´n Roll auf die Ohren.

 

Leider ist die Veranstaltung am wachsen, so dass der familiäre Rahmen langsam gesprengt wird. In 2006 waren dann auch erste aufgepeppte Golf mit fetter Anlage und nervender Schlagermusike anwesend.

Ich habe überlegt überhaupt von der Veranstaltung zu berichten, dachte mir aber, dass auf dieser Seite eh nur Alt- Rollerleute zu finden sind. Ein paar alte Roller wären sicher eine Bereicherung und die Vespa muß nicht gegen die Sandbahnmaschine antreten.

 

Ich bin bisher auch nur mit MZ BK 350 (12,54), schweizer Militär Condor A 580 (14,06) und 2006 u. 2007 mit der kleinen Honda CA 77 gegen schnelle 600 ccm Einzylinder aus UK, natürlich Chancenlos, angetreten(12,44/ 12,28).

 

2007 ist nun auch das Jahr, als die zunehmende Beliebtheit und damit das weitere Wachsen der Veranstaltung seine ersten Überforderungen bei den Veranstaltern hervorruft.  Die Teinahme am Rennen ist für Motorroller ab jetzt VERBOTEN! Freie Zufahrt und freier Eintritt bis Bj. 1958 bleiben aber bestehen. Eine "instabile" Vespa mußte als Begründung für fehlende klare Teilnahmeregelung herhalten (korrektes Ausschlußkriterium wäre die moderne Friesierung der Vespa gewesen, instabil ist eine Vespa ja schon ab Werk). Durch weitere Unkenntnis startete sogar eine BMW R 75 aus den 70igern, scheinbar völlig unerkannt. Die Frage- "Wer" gehört zu einer Hot- Rod -  Veranstaltung- und hat Startberechtigung stellt sich ja schon all die Jahre. Weder die OST- Motorräder noch meine Honda dürften wohl in den 40igern /50igern in USA am Start gewesen sein. Und was hätten die wohl zu den diversen Langhaarigen gesagt....

Aber wir sind im Jahr 2007 und bei allem "Authentic" - Gemache sollte der reelle Blick, wie bisher, den "Hot Heads" nicht abhanden kommen. Könnte sonst zu einer Faschingsveranstaltung werden. Also schön die Köpfe kühlen und nachdenken.

 

Info´s hierzu findet Ihr bei den Hot Heads East  http://www.hotheadseast.com/