Info und Bilder

 

Bernadet C 50

 

 

 

 

 

 

Hersteller:

 

Bernadet Soc.An., Chatillon-sous-Bagneux, Frankreich

Typ:

C50

Baujahr:

1950

Fahrgestellnummer:

47xx

Motor:

Ydral Einzylinder 2- Takt, 123,7ccm 5 PS bei 5000 U/min

Besonderheiten:

skurrile Karosserie, zählt zu den Rollerpionieren in Frankreich, ungefedertes Hinterrad, 12" Räder, nur ca. 700 Stk. C50 wurden gebaut, 120kg Leergewicht, 4-Gang Getriebe

 

 

Der Seitenwagenfabrikant Bernadet stellte auf dem Pariser Autosalon 1948 dem französischen Publikum eine Frage: "Gefällt Ihnen ein Roller wie dieser?" Der Stand war so umlagert, das die Antwort eindeutig "JA, ein Roller muß aussehen wie ein Bernadet" ausfiel! Damit ging der Roller in Produktion.

 

"Das Äußere des Bernadet Scooters ist eine Art Sportzweisitzer, sein Chassis hat das Knochengerüst eines Sauriers!" Dies stammt aus einem Bericht über den Bernadet aus "Das Motorrad" 5/1950, ist unter Nachschlag anzusehen, und zeigt welchen Eindruck der Bernadet bei seiner Vorstellung auf seinen Betrachter machte. Vergleicht man die zu diesem Zeitpunkt käuflich zu erwerbenden Roller der Konkurrenz, wird schnell klar weshalb!

 

Besonderheiten waren neben dem gefälligen Äußeren vor allem die Wartungsfreiheit. Es gab nur eine Schmierstelle an der Vordergabel! Ausserdem ein großes Gepäckfach in der vollständig klappbaren Heckverkleidung. Aufgeklappt ermöglichte diese dann die perfekte Zugänglichkeit zum Triebwerk. Die Sitzbank ist, auch nach heutigen Maßstäben, sehr groß und konfortabel!

 

Der Preis von 130 000 Frs. betrug fast das Doppelte wie ein 125ccm Motorrad! Für 130 000 Frs. bekam man schon 175ccm OHV oder 350 ccm SV Motorräder zu kaufen!  Trotzdem nahmen die luxuriösen Roller in Frankreich eine führende Rolle ein. Ab 1949 gab es dann schon den Nachfolger mit 250ccm und 9 PS Motor der dann 100km/h laufen sollte.

 

Windschutzscheibe, Ersatzrad, eine Uhr waren als Zubehör erhältlich.

 

Die Bernadet Roller wurde in Deutschland durch die Firma Kurt Hoppe aus Essen und in der Schweiz durch die Firma Freivogel u. Marti in Bern vertrieben!

 

Mein Bernadet wartet auf seine Restaurierung. Eine „Restaurierung“ hat er bereits in den 80igern über sich ergehen lassen, was zumindest eine Konservierung des Vorhandenen bewirkte. Der Motor ist schon überholt und der Scooter ist nahezu komplett.