Info und Bilder

Corgi

 

 

 

 

 

 

Hersteller:

Brockhouse Engineering LTD Crossens, England

Typ:

Corgi MK IV

Baujahr:

1954

Fahrgestellnummer:

263xx

Motor:

Spryt Einzylinder 2-Takt, 98ccm

Besonderheiten:

zivile Weiterentwicklung des Welbike, mehr ein Minimotorrad als ein Roller und trotzdem ein Pionier für den europäischen Rollerbau

 

 

Der Corgi Roller ist ein ganz besonderes Kapitel. Zum einen gibt es hier noch eine direkte Verbindung zum 2 Weltkrieg, und zum anderen gab, der Legende nach, das Betrachten des primitiven Corgi Mister Piaggio himself (und auch anderen z.B. der Neuen Amag, AMI Roller) die Idee aus Resten seiner zum Stillstand gekommenen Rüstungsfabrik billige einfache Transportvehikel aus Resten seiner Kriegsflugzeuge herzustellen.

Der Corgi entspricht vom Rahmen und Motor her dem britischen parascooter Welbike. Diese primitiven Minimotorräder wurden zusammengeklappt in speziellen Behälter aus dem Flugzeug abgeworfen und der Fallschirmspringer konnte sich dann immerhin etwas schneller als zu Fuß fortbewegen, falls er unten ankam.