Info und Bilder

 

Osa M 52

 

 

 

 

 

 

 

Hersteller:

 

WFM Warszawa, Polen

Typ:

OSA M52

Baujahr:

Ca. 1960

Fahrgestellnummer:

010427

Motor:

WFM Einzylinder 2 Takt, 175ccm 8 PS bei 4800 U/min

Besonderheiten:

 

14 Zollräder, Motorradmotor mit Gebläse um 45 Grad nach vorne gekippt eingebaut

 

Der Erste OSA (Vespe) M50 hatte noch einen 150ccm Motor der um 45 Grad gedreht den Motorradzylinder zur Kühlung in den Fahrtwind hielt. Die Karosserie hatte dafür einen Kühltunnel ähnlich der Bella. Die Karosserie bestand aus Blech.

Mein OSA M52 hat den 175ccm Motor dem scheinbar der Fahrtwind zur Kühlung nicht reichte, denn  der 175ccm Motor hat serienmäßig ein Gebläse bekommen. Trotzdem wurde die Treibwerksanordnung beibehalten. Die hintere Karosserie besteht aus Glasfieber und lässt sich abnehmen indem nur eine Schraube gelöst werden muss.

Der Roller erreicht ganz beachtliche Fahrleistungen und in den 60igern gehörten die polnischen Rollerfreunde zu aktiven Besuchern bei internationalen Rollertreffen.

Die original Aufnahmen zeigen Bilder von einem IWL Treffen, welche mir Frieda Scharfe überlassen hat. Am hochgelegten Auspuff sieht man auch ganz gut, dass es die Rollerfahrer ernst meinten und auch an Geländerennen teilnahmen.

Ein deutscher Prospekt des M52 der polnischen Außenhandelsfirma Motoimport und eine Werbepostkarte, die den OSA M 50 und dessen Vorteile bewirbt, belegen zumindest die Idee mit dem Roller auf dem deutschen Markt Fuss zu fassen. Dies dürfte in den 60igern in der BRD aber ziemlich sinnlos gewesen sein und ich weiß nicht ob es einen Importeur in Deutschland gab.

In der DDR gab es den Berlin und der OSA wurde nicht eingeführt.

Falls da jemand mehr weiß wäre ich sehr interessiert.